Slider

 

 

Meine Erfahrungen mit Brainwaves
– schnapp‘ dir unbedingt Kopfhörer und klicke auf die Grafik.
[Die unterschiedlichen Lautstärken sind beabsichtigt, weil sie auch bei den Brainwaves so sind!]

 

<Audio>

 

 

Was sind Brainwaves?

Brainwaves nutzen die revolutionäre Technologie der Synchronisation der menschlichen Gehirnwellen mittels auditiven Frequenzen in Kombination mit kraftvollen Affirmationen / Mantren. Sie richten deine Gehirnwellen und dein ganzes Denken auf dein persönliches Ziel aus, so dass du es viel leichter erreichen kannst. Manche ziehen den Erfolg dadurch geradezu magisch an!

Unser Unterbewusstsein und unsere Gedanken erschaffen ein magnetisches Energiefeld, welches Menschen / Zustände / Situationen gleicher oder ähnlicher Energie anzieht.

 

 

Bereits Albert Einstein war sich sicher:
Alles ist Energie und Energie ist Schwingung.

 


Die Schwingungen, die unser Gehirn aussendet, bestimmen das, was wir in unser Leben ziehen – somit unsere Lebensqualität, unser Umfeld, unsere Erfahrungen.

Um dies besser zu verstehen, muss man wissen, dass das menschliche Gehirn aus mehreren Milliarden von Nervenzellen (Neuronen) besteht, die Elektrizität nutzen, um miteinander kommunizieren zu können. Durch die ständige Kommunikation untereinander entstehen verschiedene Wellenmuster.

Die EEG-Technologie konnte inzwischen 5 Frequenzen von Gehirn-wellen feststellen: Alpha, Beta, Gamma, Delta und Theta.

 

ALPHA-Wellen

Alpha-Wellen bewegen sich im Frequenzbereich 8 – 12 Hz. Der Zustand ist wach, aber entspannt. Das Verhalten passiv, ruhig und kreativ. Hier wird die Brücke zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein geschlagen. Diese Wellen sind geeignet für leichte bis mäßige Entspannung, leichte Meditation, Hypnose, vor dem Einschlafen, nach dem Aufwachen und fürs Tagträumen.

 

BETA-Wellen

Beta-Wellen bewegen sich im Frequenzbereich 12 – 38 Hz, was das normale Frequenzband während des Tages darstellt. Der Körper ist bei vollem Bewusstsein, die Aufmerksamkeitsspanne hoch, was sehr konzentriertes Arbeiten ermöglicht.

 

GAMMA-Wellen

Gamma-Wellen bewegen sich im Frequenzbereich > 38 Hz. Sie ermöglichen Höchstleistungen, da Informationen und Wahrnehmungen in diesem Frequenzband zusammengefügt werden. Dies ist genau die richtige Frequenz für hochkonzentriertes Arbeiten.

 

DELTA-Wellen

Delta-Wellen bewegen sich im Frequenzbereich 0,2 – 3 Hz. Hier ist das Bewusstsein völlig ausgeschalten und nur das Unterbewusstsein aktiv. Der Körper befindet sich in einem tiefen, traumlosen Schlaf. Diese Wellen treten bei längeren Schlafphasen und auch bei Komazuständen auf.

 

THETA-Wellen

Theta-Wellen bewegen sich im Frequenzbereich 3 – 8 Hz. Der Körper befindet sich in einer Art „Traumzustand“, in welchem das Unterbewusstsein sehr stark aktiv ist. Dies kommt vor bei leichten Schlafphasen, tiefer Entspannung und Meditation.
[Anmerkung: Über die 100%ig exakten Frequenzbereiche sind sich die Forscher nicht ganz einig. So findet man in der Fachliteratur bspw. die Obergrenze des Deltabereichs auch mit der Angabe von 4 Hz.]

 

Warum sind Brainwaves so effektiv?

Brainwaves verbessern die entsprechenden Frequenzbereiche im menschlichen Gehirn und synchronisieren die Gehirnwellen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Zum Beispiel verbessern sich durch die gezielte Aktivierung von Beta-Wellen die emotionale Stabilität, Energie, Aufmerksamkeit und Konzentration. In diesem Zustand empfangene Affirmationen / Mantren verankern sich unmittelbar im Unterbewusstsein.

Ein Signal, das ähnlich schwingt wie der gewünschte Frequenzbereich, bringt das Gehirn dazu, in diesem Frequenzbereich mitzuschwingen. Das ist die Gehirnwellensynchronisation. Gerade auditive (gehörte) Reize sind in diesem Zusammenhang höchst effektiv.

 

Aber Achtung:

Brainwaves sind keine Wunderwerkzeuge oder Bestellungen beim Universum!

Sie sind wissenschaftlich erforschte Zusammenhänge, die sich sehr positiv auf die eigenen Wünsche und Ziele auswirken können, sofern der Wille und die Bereitschaft bestehen, etwas für die persönlichen Wünsche und Ziele zu tun.

Sie sind eine äußerst wirksame Unterstützung, kein Freifahrtschein für Faulheit oder ein Bestellschein, mit dem man sein Traumleben ordert. Umsetzen muss man schon selbst!

 

 

Sind Brainwaves für jeden geeignet?

Leider NEINZwar haben Brainwaves keine schädlichen Nebenwirkungen, da es sich um ein natürliches Wirkungsprinzip handelt, jedoch können bei unerfahrenen Nutzern kurzzeitig Schwindelgefühle oder Kopfschmerzen auftreten.

Daher sollte man dem Körper Zeit geben und langsam anfangen. In den ersten beiden Wochen am besten nur 1x täglich Brainwaves hören. Nach und nach kann man die Zeit des Audiotrainings dann steigern, wenn man möchte. Es besteht keine Suchtgefahr!

Menschen, die in der Vergangenheit unter Herzrhythmusstörungen, neurologischen Krankheiten oder epileptischen Anfällen gelitten haben oder schon häufiger bewusstlos geworden sind, dürfen diese Technologie nicht nutzen bzw. nur in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt, Therapeuten oder Heilpraktiker.

Die Anwendung von Brainwaves erfolgt auf eigenes Risiko!

Das Hören von Brainwaves während dem Autofahren, dem Bedienen von Maschinen sowie anderen riskanten Tätigkeiten muss unbedingt vermieden werden! Auch Kinder dürfen Brainwaves nutzen, jedoch sollte die Anwendung auf 30 min. beschränkt werden.

 

 

Was ist bei Brainwaves anders als bei der Meditation?

Brainwaves erfordern deinerseits überhaupt keine Anstrengung. Du kannst dich im Gegensatz zur Meditation einfach berieseln lassen.

Bei geführten Meditationen muss dein Geist den Worten des Sprechers folgen, um das gewünschte Resultat zu erzielen. Bei freien Meditationen liegt es an dir, deinen Geist zu lenken und deine Gedanken von der Außenwelt zu lösen.

Das alles ist bei Brainwaves nicht notwendig. Die speziellen Frequenzen öffnen dein Unterbewusstsein und machen es empfänglich für die kraftvollen Affirmationen / Mantren. Selbst wenn du gedanklich abschweifst, saugt dein Unterbewusstsein sich wie ein Schwamm mit diesen positiv bestärkenden Sätzen voll.

So können Blockaden aufgelöst und neue kraft- und energiespendende Glaubenssätze in deinem
Unterbewusstsein verankert werden – mühelos & leicht.

 

Stell dir vor, du würdest den goldenen Schlüssel zu deinem Unterbewusstsein
bereits in deinen Händen halten …

 

… wie viel mehr wäre in deinem Leben möglich, wenn du freien Zutritt zu deiner persönlichen Schatzkammer hättest?


… wenn du nach und nach Zugriff auf die restlichen 95% deines SEINS hättest?


… welche Erfolge möchtest du dann erzielen?


… welche Energie könntest du dadurch entwickeln?


… welche Potentiale könntest du entfalten?


… welche Blockaden könntest du lösen, die dich ständig ausbremsen?


… wie viel leichter würdest du dir bei der Erreichung deiner Ziele tun?


… welche Freude hättest du bei der Umsetzung deiner Tätigkeiten,


… wenn sie müheloser von der Hand gehen würden?


… welchen Mut zum Leben könntest du freisetzen?


… wie viel Glück könntest du mit all deinen Sinnen empfinden?